27.12.2017 - Baubranche

Bautipp: Elektrische Rollläden mit Kurbelantrieb ausstatten!

Baubranche

Der Verband Privater Bauherren e.V. (VPB) empfiehlt aktuell, elektrisch betriebene Rollläden immer auch mit einem Kurbelantrieb für den Notfall auszustatten. Denn auch, wenn diverse Smart-Home-Anwendungen den Wohnkomfort deutlich erhöhen, müssen Eigentümer bei einem Stromausfall oder einem Defekt zunächst auf einen Elektriker warten.

Wer jedoch von Anfang an einen Kurbelantrieb mit einplant, kann im Notfall die Rollläden per Hand öffnen. Dies ist den Bauexperten zufolge nicht nur praktisch, sondern kann sogar lebensrettend sein. Denn im Falle eines Brandes können beispielsweise Fluchtwege durch die geschlossenen Fenster- und Tür-Rollläden versperrt sein.

Bauherren sollten daher bereits bei der Planung diese Zusatzoption mit einkalkulieren und einen Kurbelantrieb für jeweils ein Fluchtfenster pro Stockwerk vorsehen.

Quelle: VPB


ImmoLine Freiburg
Swetlana-Geier-Str. 11
79100 Freiburg
Tel.: 0761. 388 434 0
Fax: 0761. 388 434 29
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Kontakt
Ralf  Zupancic

Wie kann ich Ihnen helfen?

Ralf Zupancic

Geschäftsführer
0761 - 388 434 0

Wir rufen Sie gerne zurück

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Kontaktieren Sie uns

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.

Nach oben